zk-73_IMG_6926.jpg

Nudelpfanne aus Resten

Kennt Ihr das, die Enkelkinder waren am Wochenende zu Besuch, Du hast zu viele Nudeln gekocht, selbstgemachte Tomatensoße übrig und ein halbes Schnitzel liegt noch im Kühlschrank. Nun heißt es schauen, was vom Wochenendeinkauf noch nicht verbraucht ist und was der Kühlschrank, der Garten und der Keller noch hergeben, um ein köstliches Mittagessen zuzubereiten.

Zutaten:
1 – 2 Zwiebeln
1 Zehe Knoblauch
2 Esslöffel Olivenöl
ca. 100 g Tiefkühlspinat einzeln entnehmbar
200 ml Tomatensoße
50 g eingelegten gerösteten Paprika
3 Tomaten
100 ml Sahne
1 Rosmarinzweig
Salz und Pfeffer aus der Mühle
½ Schnitzel klein geschnitten
1 Dose Thunfisch
Ca. 150 g gekochte Nudeln (Rohgewicht)
1 Avocado
Frische Basilikumblätter
1 Kästchen Kresse
Parmesanspäne zum Bestreuen

Zubereitung:
Die Zwiebeln und den Knoblauch im Olivenöl anschwitzen, die gefrorenen Spinatbällchen dazu und 5 Minuten anbraten. Mit der fertigen Tomatensoße aufgießen. Den in Stücke geschnittenen Paprika den Rosmarinzweig, die in Würfel geschnittenen Tomaten und die Sahne zufügen. Alles zusammen kurz aufkochen mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Fleisch und den abgetropften Thunfisch darin erwärmen. Die gekochten Nudeln ebenfalls darunter mengen und erwärmen. Vor dem Servieren, die Avocado in Stückchen und frische gehackte Basilikumblätter unterheben und mit Kresse und Parmesanspänen bestreut servieren.

Uns hat es sehr gut geschmeckt, deshalb wünsche ich guten Appetit bei meiner Resteverwerte-Nudelpfanne.

Zusätzliche Informationen