k-20191019_171629.jpg

 
Abwehr nach links    

Ein ausgeglichenes Leben ohne Hektik – wer möchte das nicht? Taiji ist „eine uralte Bewegungskunst aus China. Sie erlernen und üben heißt, seinen Körper in eine Form bringen, die ihn verändert und neu strukturiert. Es ist ein Übungsweg, der uns unserem Wesenskern näher bringen kann: Ein behutsames Reifen, als fließender, aber beharrlicher Prozess der Wandlung. Dies beinhaltet Meditation, die Entwicklung der Lebensintelligenz aus sich selbst heraus, und das Lernen, wie die eigene Intelligenz gut genutzt werden kann.“ 1

 

Taijiquan sorgt schon nach kurzer Zeit für Entspannung und Wohlbefinden. Durch die Kombination von Bewegung, Atmung und Vorstellungskraft gelingt es, blockierte Lebensenergien wieder zum Fließen zu bringen. Das Ziel ist es, die inneren Selbstheilungskräfte zu aktivieren, um die Harmonie von Körper, Seele und Geist wieder herzustellen.

„Taijiquan ist eine chinesische Bewegungskunst, die drei Aspekte miteinander verknüpft: Gesundheitsübung, Kampfkunst und Geistesschulung. Übersetzt heißt „Tai“ groß, „Chi“ oder „ji“ steigert dies, „Chuan“ oder „Chuan“ bedeutet Faust bzw. Boxen, sodass man Taijiquan als „Boxkunst des höchsten, letzten“ oder als „die ultimative Faust“ übersetzten kann.“2

 
Spiele die Harfe

 
Schulterstoß

 
Fauststoß

Zusätzliche Informationen